Trimpop_et_al_potsdam_2007

 Documents

 23 views
of 22
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Herzlich Willkommen zum Workshop Wirksamkeit im Arbeitsschutz 21.-23.05.2007 in Potsdam Gliederung 1. Werner Hamacher: Bewertung von Arbeitsschutzleistungen und…
Share
Transcript
Herzlich Willkommen zum Workshop Wirksamkeit im Arbeitsschutz 21.-23.05.2007 in Potsdam Gliederung 1. Werner Hamacher: Bewertung von Arbeitsschutzleistungen und der Qualität des Handelns vonArbeitsschutzakteuren 2. Rüdiger Trimpop: Wirksamkeitsfaktoren im Arbeitsschutz: Ablauf und Gestaltung der Sifa-Langzeitstudie 3. Katrin Höhn: Ergebnisse und Wirksamkeitskonsequenzen der ersten Erhebungswelle der Sifa-Langzeitstudie 4. Alexander Kunde: Umsetzung einer kombinierten Online/Paper- Pencil-Methodik zur Erhebung der Wirksamkeit von SIFAs 5. Steffen Bartholomes: Effektiver Arbeits- und Gesundheitsschutz – auch in Zeitarbeitsverhältnissen? 6. Andre Simon: Wirkungsketten – eine Methode zur Klassifizierung des Nutzens von Arbeitsschutzmaßnahmen Langzeitstudie zur Wirksamkeit der Tätigkeit von Fachkräften für Arbeitssicherheit: Sifa-Langzeitstudie Institut für Arbeits- Media Design Center ingenieurwesen Friedrich Schiller Institut für Arbeits- Systemkonzept - Universität Jena ingenieurwesen Gesellschaft für TU Dresden Lehrstuhl für Arbeits-, Technische Universität Systemforschung und Media Design Center Betriebs- und Organi- Dresden Konzeptentwicklung sationspsychologie Prof. Dr.-Ing. mbH Prof. Dr. Prof. Dr. phil. habil. Martin Schmauder Werner Hamacher Thomas Köhler Rüdiger Trimpop Dr. Lutz Wienhold Grundlegendes Ziel: Optimierung der Praxis der Fachkräfte Zeit- Kompetenz- gemäßes entwicklung Neue ASiG als Anforde- der Fachkräfte Ausbildung normative rungs- durch praktisches der Basis profil Handeln Fachkräfte an die Fachkräfte Zeitliche Entwicklung Längsschnittstudie zur „Wirksamkeit der Tätigkeit Hypothesengerüst von Fachkräften“ Projektziele (I) Gewinnung verlässlicher Erkenntnisse über:  die Wirksamkeit der Tätigkeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit (bezogen auf das Unternehmen und im Hinblick auf die Beschäftigten)  Voraussetzungen für eine wirksame Tätigkeit  Förderungsmöglichkeiten für eine wirksame Tätigkeit  den Stand prospektiver Arbeitsschutzansätze  Langfristige sicherheits- und gesundheits- bezogene Veränderungsprozesse in Organisation Projektziele (II) Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen für die:  tägliche, praktische Gestaltungsarbeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit  betrieblichen Rahmenbedingungen zur Ausübung dieser Tätigkeit  Unterstützung der Fachkräfte durch Unfallversicherungsträger  Qualifikation in Aus- Fort- und Weiterbildung der Fachkräfte Zielgruppen  Sifas in der Ausbildung  Zugang in der Präsenzphase IV  Einladung zur Teilnahme in der Ausbildung  Präsentation der Studie durch Dozenten  Sifas nach der Ausbildung  Zugang per eMail oder per Post durch die BGen  (Zugang über die Website der Studie) Beteiligung 5587 Personen Grundgesamtheit 4750 Personen mit Teilnahmebereitschaft 2578 Personen registriert 2003 Teilnehmer Repräsentativität der Stichprobe  Repräsentativität der Stichprobe:  Nach den der Forschungsgemeinschaft vorliegenden Erkenntnissen entspricht die Stichprobe im Wesentlichen dem Gesamtkollektiv der Sifas nach neuer Ausbildung  Gegenstand der Befragung ist die Sifa mit neuer Ausbildung (nicht Mitgliedsbetriebe) Bestandteile der Langzeitstudie Wirksamkeitsbeurteilung durch Wirksamkeitsbeurteilung durch Auswahl Fremdeinschätzung Selbsteinschätzung der Sifa der betrieblichen Partner der Sifa N = ca. 2.000 N = ca. 300 Womit beschäftigt sich Womit beschäftigt sich die Sifa mit welcher Intensität? die Sifa mit welcher Intensität? Wie schätzt die Sifa Wie schätzen die Partner ihre Wirksamkeit auf die Wirksamkeit der Sifa ein? verschiedenen Feldern ein? Vertiefende Analysen zu Begründungen und Ursachen Erwartungen und Bedürfnisse Studienverlauf Zusammenhänge zwischen Basisstudie, Validierungsstudie und Vertiefungsstudie Basisstudie Validierungsstudie Online Befragung der Tätigkeit Online Befragung der Sifas im Längsschnitt Vergleichsgruppe im Wirksamkeit Längsschnitt Externe Einflüsse Sicht der Sifas auf Betriebl. Rahmenbed. Tätigkeiten und Sicht der Wirksamkeiten Personendaten •Unternehmer/ Führungskräfte •Betriebsrat Vergleich/ •Betriebsarzt Begründungen Bewertung Vertiefungsstudie Online Befragung der Sifas im Längsschnitt Begründungs- zusammenhänge Was erwarten wir aus der Vertiefungs- und Validierungsstudie Aus der Validierung erwarten wir: Vergleich der Sifa Einschätzung von Wirksamkeit und Bedingungen davon durch Führung, Ärzte und Betriebsräte Daraus lassen sich Maßnahmen ableiten für die Selbstdarstellung der Sifa, die Bedeutungshierarchie sicherheitlicher Themen die Motivierung von Führungskräften. Was erwarten wir aus der Vertiefungsstudie Aus der Vertiefungsstudie erwarten wir: Gründe für die Wirksamkeit oder Nicht-Wirksamkeit der Sifas Motive für die Durchführung von Maßnahmen, bzw. deren Unterlassung (z.B. Pflicht, Probleme, Interesse) Verbindung von Häufigkeiten mit Interessen Verbindung von Begründungszusammenhängen mit Sifatypen Verbindung mit der Validierungseinschätzung von Führung und anderen Akteuren Erkenntnisse über Zusammenhänge von betrieblichen Faktoren und Wirkungsbegründungen Zur Befragung Zur Community Projekt-Website mit Links zu Fragebogen & Community-Website Sifa-Community  Ziele der Community:  Die Community soll den Erhalt und die Motivation der Stichprobe über die Laufzeit der Studie hinweg unterstützen  Austausch von Fachwissen wird gefördert Bildung von Sifa-Peer-Groups und Netzwerken Derzeit mehr als 800 Teilnehmer Tägliche Antworten Wunsch der Erweiterung ! Struktur der Sifa-Community  Langzeitstudie  Aktuelles / Nutzen / Aufbau/ Ergebnisse / Presse / Downloads  Austausch  Aktuelles / Regeln / Mitglieder / Disskussionsforen  Wissen  Aktuelles / Top-Thema / Themenübersicht / Linklisten / Buchtipps  Praxis  Arbeitsmaterialien/Checklisten / Zugang Arbeitsschutzcenter / Termine  Einstellungen  Mein Profil / Meine Foren / Meine Kontakte Strukturmodell zur Wirksamkeit der Tätigkeit der Sifa Externe Einflussfaktoren Betriebliche Rahmenbedingungen Person Wirkungs- Tätigkeit felder Externe Einflussfaktoren Tätigkeits- Trends felder Neue der Sifa Globali- Arbeits- sierung bedingungen; neue Demo- Belastungen Wir- grafie Wirkungen Wirkungen kungs- felder auf auf Neue Strukturelle Beschäfti- Änderungen; gungs- neue verhältnisse Betrieb- Organisations- liche formen Rahmenbe- ... dingungen Betriebliche Rahmenbedingungen Tätigkeits- Betriebl. Rahmen- felder bedingungen der Sifa Strukturelle Faktoren Hand- Unter- Wir- Wirkungen lungs- Wirkungen nehmensent- kungs- wicklung rahmen felder auf auf Einbindung der Sifa der Sifa Sicherheits- und Gesund- Person heitskultur der Sifa Person Person Kompetenz Einstellungen, Normen, Wirkungen Tätigkeits- Werte felder auf der Sifa Rollen- verständnis Wir- Aufgaben- kungs- verständnis felder Inhalt der Selbsteinschätzung Tätigkeit Wirkungsfelder Welche Tätigkeitsfelder? Mit welcher Intensität? Potenzialentwicklung in den betrieblichen Strukturen (Basis: Zeitgemäßes Potenzialentwicklung in Anforderungsprofil den betrieblichen Prozessen – BGZ-Report 1/2003) Entwicklung von Ergebnissen
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks