Ein bunter, chaotischer Marktplatz - Sachtextanalyse

 Documents

 51 views
of 1
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Sachtextanalyse zu der Reportage Ein bunter, chaotischer Marktplatz von Frank Hornig
Share
Tags
Transcript
  Sachtextanalyse Frank Hornig: Ein bunter, chaotischer Marktplatz In dem Sachtext „Ein bunter, chaotischer Marktplatz“, im ahre ! # $on Frank Hornig $er%&&entlicht, geht es um den 'utzen und um die Folgen des Internets(Frank Hornig behandelt in der Er%rterung die )hese „*as Internet ist zu einem bunten Mitmach+Markplatz georden(Er meint, dass die 'utzer ihre Seele, ihr -eben und sogar ihren .%rper preisgeben, die Folgen da$on erden erst allm/hlich klar und er arnt $or m%glichen 0e&ahren ie dem „12rger+ournalismus“(Er zeigt aber auch die 3orteile des Internets ie der schnellen In&ormationsbescha&&ung dank Seiten ie „4ikipedia“ au&(*er Sachtext l/sst sich in 5 Sinnabschnitte unterteilen(*er erste 6bschnitt 78( 9 bis ; stellt eine grobe Einleitung in das )hema dar( *er zeite Sinnabschnitt 78( # bis 5!; hat eben&alls eine einleitende Funktion( Er handelt um das „Internet+-exikon“ 4ikipedia( Frank Hornig benennt in diesem )eil den 0r2nder der Internetseite und 8ahlen in 1ezug au& 4ikipedia( In dem dritten 6bschnitt 78( 5< bis ##; geht es um die 6usirkungen der =&&enheit, denn anstatt dass die 'utzer nur konsumieren, gestalten sie das Internet mit( In dem &olgenden Sinnabschnitt 78( #> bis 9!; bezieht sich der 6utor au& die ?roblematik, dass @eder 'utzer das Internet mitgestalten kann, und au& 0emeinscha&ten, die online entstehen(*er letzte Sinnabschnitt 78( 9!# bis 9A5; handelt explizit $on den Folgen, auch in 1ezug au& den „bisherigen“ 'achrichtenmarkt(Frank Hornig geht in dem Sachtext au& mehrere 6rgumente ein, die allgemein eher gegen das so o&&ene Internet sprechen( Eines da$on ist der „12rger+ournalismus“( *ie 'utzer gestalten dass Internet mit und dabei ensteht nicht immer in&ormati$es, sondern auch Falsches kann eitergegeben erden 7$lg( 8( A! bis AA;( „B*ennC BsCo ie nicht @eder 6rzt, -ehrer oder 6stronaut sein sollte, sollte auch nicht @eder 6utor sein“ 78( > bis >D; ist das Expertenzitat, elches er dabei zur St2tzung heranzieht( Ein eiteres 6rgument elches seine )hese best/tigt ist der Sitten$er&all im Internet 78( >D&(;( 6nstatt dass *iskussionen sachlich ge&2hrt erden, beleidigt man sich in =nline+0emeinscha&ten und best/tigt /hnlich gesinnte in 3orurteilen 78( >D &&(;( 'eben den Schamgrenzen in 1ezug au& die Sprache &allen aber noch eitere Schamgrenzen im Internet( „B(((MenschenC ziehBenC sich online B(((C manchmal Bort%rtlichC aus B(((C“ 78( 99A &(;( Frank Hornig meint auerdem, dass durch die groe, eigentlich positi$e, Meinungs$iel&alt ein Stimmengeirr ensteht( Eine Meinungs$iel&alt kann zar &%rdernd sein, @edoch „radikalisierBtC und polarisierBtC sie die *ebatte BzugleichC“ 78( 9<A &(;( 6uch dieses  6rgument ird $on einem Expertenzitat gest2tzt, denn laut diesem „kommen B2ber das InternetC -eute zusammen, die eigentlich nicht miteinander sprechen sollten“ 78( 9< &&(;(*er 6utor benennt mehrere, meiner Meinung nach $erst/ndliche, ?robleme des Internets(*urch die $orerst positi$en $ielen Freiheiten im Internet, ie der =&&enheit, oder anderen positi$en  6spekten ie der Meinungs$iel&alt enstehen chaotische 8ust/nde( Ein solcher 8ustand ist aber nicht unbedingt die egel( *as Internet besteht aus mehreren Millionen Seiten, bei denen die Freiheiten beispielseise &2r &%rdernde *iskussionen oder -ern$ideos au& ?ortalen ie Gou)ube genutzt erden(
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks