Unterrichtsplanung 09.11 - 10.11 - A-102

 Documents

 49 views
of 132
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Der letzte Mensch
Share
Transcript
    Liebe TERRA-Freunde!    Unsere Diskussionsseite soll heute sozusagen als „ Leser-Spiegel “  fungieren. So schreibt H. J. Schurig aus Haßlinghausen u. a. über die SF-Erscheinungen der letzten Zeit: „  DER 13. UNSTERBLICHE von Silverberg hätte viel besser als Jubiläumsband gepaßt! Gute Romane waren un-ter anderem auch, um nur einige zu nennen: DER GALA- XANT; DER PSI-MANN; HEIMWEH NACH DEM MARS;  PROJEKT RANGER; PLANET DER PHANTOME; DER WELTRAUMANWALT; SOHN DER STERNE, und beson-ders DER EWIGE KREIS. Romane, die mir nicht gefielen, waren: DIE WASSERMENSCHEN VON NABLUS; ICH SPRECHE FÜR DIE ERDE …    Zum Thema Perry Rhodan möchte ich sagen, daß diese Serie einmalig in ihrer Art ist. Eine ähnliche Serie wird es wohl nie geben   …“  Der im TERRA-Band 257 veröffentlichte Brief des Herrn F. aus Hannover hat übrigens hohe Wellen geschlagen. Bis-her sind etwa vierzig Stellungnahmen eingegangen, die Herrn F. teilweise sogar recht scharf widersprechen.  Stellvertretend für alle Einsender der Zuschriften  –   mit Ausnahme von Herrn Jung aus Düsseldorf, der sich in etwa der von Herrn F. vertretenen Meinung anschließt  –   lassen wir Herrn H. Gehrmann aus Köln zu Worte kommen: „  Mit Interesse habe ich den Brief der Herrn F. gelesen.  Ich kann dazu nur sagen, daß die Wirklichkeit in der Zu-kunft die Phantasie selbst der kühnsten. Autoren meiner  Meinung nach in den Schatten stellen wird. Ein Zukunfts-roman muß sich eben nicht nur mit dem, was heute bereits als real erscheint, befassen, sondern mit dem, was in hun-dert, tausend oder hunderttausend Jahren einmal real sein kann.    Ich zweifle nicht daran, daß der größte Teil der Leser dies zumindest fühlt, und ich bin überzeugt, daß die Zu-kunftsromane, die in Ihrem Verlag erscheinen, zur positi-ven Charakterbildung der jungen Generation nicht wenig beitragen. “  So, liebe TERRA-Freunde, das war unsere „ Spiegel-Affäre “  der Woche! Bis zum Erscheinen von W. W. Shols ’  EXPERIMENT MIT DER EWIGKEIT, dem TERRA-Roman der nächsten Woche, grüßt in alter Verbundenheit Ihre TERRA-REDAKTION Günter M. Schelwokat     4 Der letzte Mensch Eine SF-Anthologie v on DONALD A. WOLLHEIM Das verrückte Jahr (THE YEAR OF THE JACKPOT) von Robert A. Heinlein 1. Zuerst sah Potiphar Breen das Mädchen nicht. Sie stand an einer Bus-Haltestelle, kaum drei Meter entfernt. Er saß in einer Nische in einem Drugstore unmittelbar neben der Bus-Haltestelle. Trotzdem blickte er nicht auf, als sie sich zu entkleiden  begann. Vor ihm auf dem Tisch, an die Kaffeekanne ge-lehnt, stand die  Los Angeles Times, daneben, noch unge-öffnet, lagen der  Herald-Express und die  Daily News. Er las die Zeitung sehr aufmerksam, aber die Berichte mit den fetten Schlagzeilen würdigte er kaum eines Blickes. Ihn interessierten die Höchst- und Mindesttemperaturen in Brownsville, Texas, und diese trug er in ein kleines sau- beres Notizbuch ein. Daneben schrieb er die letzten Notie-
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks