Schulinternes Curriculum Jahrgang 7 Und 8

 Documents

 107 views
of 9
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Education
Share
Tags
Transcript
  Schulinternes Curriculum Physik Jahrgang 7 und 8 Gymnasium Ulricianum Aurich1.Einführung des Energieegriffs !ach issenErkenntnisge innung#$mmunikati$n%e ertung&eth$dik ' &aterial Die Schülerinnen und Schüler ã verfügen über einen altersgemäß ausgeschärften Energiebegri. Bezüge zur Biologie und Chemie ã Beschreiben bekannte Situationen unter Verwendung der Fachsrache. ã !indmaVgl. Fokus S. ã beschreiben verschiedene geeignete Vorgänge mithilfevon Energieübertragungsketten. Bezüge zur Biologie und Chemie ã ordnen der Energie die Einheit # $ %u und geben einige t&ische 'r(ßenordnungen an. ã verwenden in diesem )usammenhang den Begri Energieentwertung ã Einführung verschiedener Energieformen und *andler ã stellen diese in Energie+ussdiagrammen dar. ã geben ihre erworbenen ,enntnisse wieder und benut%en das erlernte Vokabular. ã räsentieren die Ergebnisse ihrer -rbeit. ã Vergleichen ahrungsmittel im /inblick auf ihren Energiegehalt Bezüge zur Biologie ã Stationenlernen 0 arbeitsteilige '- 0 E1ertenrunde Tipp: Brausetablettenrakete Fokus S.9, Dynamot/Propeller, Dynamot/ Glühlampe, Solarzelle, Darabahn !B  ner#ie$bents% stationenlernen ner#ie% ein&a'he ner#ieum&ormun#en ã Tipp: !B    ner#ie$Bathmann% (ir k)nnen ie ner#ie au'h #enau an#eben* ã stellen 2ualitative Energiebilan%en für einfache 3bertragungs4 b%w. *andlungsvorgänge auf. ã stellen diese in Energiekontomodell dar. ã veranschaulichen die Bilan%en gra5sch. ã Tipp:      ner#ie$Bathmann% ner#ieum+anlun# mit em ontomoell ã erläutern das 6rin%i der Energieerhaltung unter Berücksichtigung des ã Energie+ussdiagrammen mit -bwärmefeil ã Stationenlernen 0 arbeitsteilige '- 0 E1ertenrunde  Energiestroms in die 7mgebung Tipp: -anbohrer, Fahrraentil/ u&tpumpe, Fahrrarei&en, nete, S'hrotrohr  !B    ner#ie$bents oer Fortbilun#$0   ã unterscheiden 8emeratur und innere Energie eines ,(rers Bezüge zur Chemie ã erläutern am Beisiel9dass %wei 'egenstände trot% gleicher 8emeratur unterschiedliche innere Energie besit%en k(nnen. ã 1#l. Fokus S.23/24 ã erläutern anhand von Beisielen9 dass Energie von alleine nur vom 'egenstand h(herer  8emeratur %um 'egenstand niedrigerer  8emeratur übertragen wird. ã erläutern9 dass Vorgänge in der :egel nicht umkehrbar sind9 weil ein Energiestrom in die 7mgebung auftritt. ã Tipp: Simulation 2 (. Elektrik !ach issenErkenntnisge innung#$mmunikati$n%e ertung&eth$dik ' &aterial Die Schülerinnen und Schüler ã beschreiben elektrische ã unterscheiden ã %eigen anhand von  ã -nknüfung an den #   htt)*''leifi.)hysik.uni+muenchen.de' e,)h-8,g8'grund issen'-re/er,irre/er'hs(.htm  Stromkreise in verschiedenen -lltagssituationen anhandihrer Energie übertragenden Funktion%wischen alltags4 und fachsrachlicher Beschreibung entsrechender 6hänomenegeeigneten Beisielen die Bedeutung elektrischer Energieübertragung für die ;ebenswelt auf  8hemenbaustein <Einführung des Energiebegris= Tipp: !nknüp&un# ur'h ner#ieübertra#un# ur'h reisl5u&e    lektrik$Fortbilun#$0% 6 ner#ieübertra#un# ur'h reisl5u&e7% Fokus S.228. ã deuten die Vorgänge im elektrischen Stromkreis mit /ilfe der Eigenschaften bewegter Elektronen in !etallen ã nennen -n%iehung und -bstoßung als *irkung von ,räften %wischen geladenen ,(rern ã verwenden da%u geeignete !odellvorstellungen. Be%üge %ur >hemie ã führen einfache E1erimente nach -nleitung durch ã strukturieren und interretieren fachbe%ogene ?arstellungen ã berichten über -rbeitsergebnisse9 set%en da%u ?emonstrationse1erimente ein ã Vertiefung der !ethoden%ur Erschließung naturwissenschaftlicher  8e1te Tipp:    lektrik$Fortbilun#$0% 6 lektrizit5tsleitun# in etallen;<n&ote=t>7% &okus S.223&. ã in Schülere1erimenten@Stationenlernen 0 arbeitsteilige '- 0 E1ertenrundeA werden einfache E1erimente %ur Elektrostatik durchgeführt Tipp:  lektrik$Fortbilun#$0%?@Aeihe% 61ersu'he zur lektrostatik7 % 6<nuenz7 ã identi5%ieren in einfachenvorgelegten Stromkreisen den Elektronenstrom und den Energiestrom ã führen einfache E1erimente nach -nleitung durch ã in Schülerversuchen werden E1erimente mit dem /andgenerator durchgeführt Tipp:    lektrik$Fortbilun#$0  %?@Aeihe% 6 lektronenstr)me messen7 ã verwenden für die elektrische Stromstärke die 'r(ßenbe%eichnung  und für die Energiestromstärke die 'r(ßenbe%eichnung 6 sowie deren Einheiten undgeben t&ische 'r(ßenordnungen an ã untersuchen e1erimentell die elektrische Stromstärke in unver%weigten und ver%weigten Stromkreisen  ã erläutern vorgegebene Energie+ussbilder fürdie häusliche Energieversorgung ã legen selbständig geeignete !esstabellen an und räsentieren ihre Ergebnisse  ã recherchieren da%u inunterschiedlichen Cuellen. ã schät%en den häuslichen Energiebedarf und dessen Verteilung realistisch ein. ã benut%en ihre ,enntnisse %ur Beurteilung von Energiesarmaßnahmen.  ã die Be%iehung %wischen Energiestromstärke und Stromstärke wird grahisch aufgetragen Tipp:    lektrik$Fortbilun#$0% ?@Aeihe% 6 ner#iestrom un lektronenstrom7 ã ;eistung und Energiestrom werden dieren%iert @;eistung gleich EnergiewandlungA  Tipp: Fokus S.2C.
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks