Klaus-Peter Rothkugel - Das Geheimnis Der Wahren Raumfahrt Teil II - Spezielle Elektrostatische Und Elektromagnetische Anwendungen Werden Vertuscht

 Documents

 19 views
of 373
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Das Geheimnis Der Wahren Raumfahrt Teil II - Spezielle Elektrostatische Und Elektromagnetische Anwendungen Werden Vertuscht
Share
Tags
Transcript
  Das Geheimnis der Wahren Raumfahrt   Fortsetzung Teil II   Das Geheimnisder Wahren Raumfahrt   oder   spezielleelektrostatische und elektromagnetische Anwendungenwerden vertuscht   von Klaus-Peter Rothkuge   Teil II       Fortsetzung von Teil I   © K-P Rothkugel 6/2015   3. Kapitel Elektrostatische Antriebein der Luft- und Raumfahrt   Versuche mit Funkwellen  American Intelligence Service, Miami Beach, Florida, 3. January 1944, „Secret“,Subject: German Weapons: „ Der deutsche Elektrotechniker Gerhardt Hausser berichtete, daß im Jahre 1937 Versuche mit Funkwellen gemacht wurden, die einenMenschen bis zu einer Entfernung von 5.000 m blenden können. Hausser war bei Siemens in Berlin beschäftigt und er gab an, daß dieExperimente mit „Radio Rays“ in einem Werk von Telefunken durchgeführt wurden. “ Headquarters European Theatre of Operation (ETO), P/W and X Detachment, Military IntelligenceService, APO 837, U.S. Army, 25. Januar 1945, Subject: ETOIB/Ext. No. 101: „ Die folgenden Informationen gaben deutsche P/W – Prisoners of War, Kriegsgefangene – (W/T Specialists – Wireless Telefon,Radio/Funk-Spezialisten) über deutsche Versuche mit Fernsteuerung von Automobil- und Flugzeugmotoren. Im Jahre 1934 wurden in Deutschland erfolgreich Versuche durchgeführt, um den Verbrennungsvorgang in Automotoren zu stören, bzw.den Motor gänzlich zu stoppen. Der Gefangene hörte außerdem im letzten Jahr – 1944 – von einem Laboringenieur des Waffenamtes,daß Fahrzeuge und Motoren bis zu einer Entfernung von 150 m gestoppt werden konnten. Ein Ingenieur eines Forschungsinstitutes, der solchen Versuchen beiwohnte, sagte, daß dies auch mit Flugzeugmotoren möglich sei. Im Jahre 1938 wurden zwei deutsche Flugzeugwerke angehalten, herauszufinden, ob man Flugzeugmotoren ohne elektrische Zündungherstellen kann. Zwischen Augsburg und München wurden Versuche vorgenommen, einen elektrischen Motor ohne Kabel laufen zu lassen. Bei einem weiteren Experiment wurde ein kleiner Ventilator in Augsburg durch das Bedienpersonal eines Funksenders in München inBewegung versetzt. Es hieß, daß die Sendeleistung der Münchner Anlage sehr hoch gewesen sein soll .“ Welche deutsche Flugzeugfirmen in Augsburg (Messerschmitt?) und München (BMW?) waren an denVersuchen beteiligt? Kam der Auftrag vom RLM? Welche deutschen Flugzeugmotoren wurden ohne
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks