Kein Folientitel - PsyDok - Universität des Saarlandes

 Documents

 45 views
of 76
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Literaturversorgung an der Universität des Saarlandes Literaturversorgung an der UdS © 1 Eva Kopp Sondersammelgebiet Psychologie an der SULB…
Share
Transcript
Literaturversorgung an der Universität des Saarlandes Literaturversorgung an der UdS © 1 Eva Kopp Sondersammelgebiet Psychologie an der SULB Literaturversorgung an der UdS © 2 Eva Kopp SSG Psychologie SSG in Zahlen: Gründungsjahr: 1965 (Übernahme des Sammelschwerpunktes von der UB Erlangen-Nürnberg) Förderung: durch die DFG Ausgaben 2002: Eur 452.638,10 (DFG-Förderung: EUR 291.473,09) Bestand: ca. 185.000 Bände; 1.340 Zeitschriftenabonnements Zuwachs: ca. 7.000 Bände jährlich Benutzungsfrequenz: Ortsleihe: ca. 38.000 positiv erledigte Bestellwünsche Leihverkehr: ca. 18.000 Bestellwünsche auf SSG-Literatur pro Jahr (= ca. 51% aller an die SULB gerichteten Fernleihwünsche) Auswärtige Nutzung: ca. 6.000 Bestellungen (Nutzung durch Dokumentlieferdienste) Literaturversorgung an der UdS © 3 Eva Kopp SSG Psychologie Aufgaben: • Beschaffung relevanter Literatur ==> Bestandsaufbau mit größt möglicher Tiefe • Erschließung ==> Verfügbarmachung über die Kataloge der SULB • Bereitstellung ==> Ausleihe an Benutzer vor Ort sowie per Fernleihe und Dokumentlieferdienste an alle Interessierten Literaturversorgung an der UdS © 4 Eva Kopp SSG Psychologie Bestand Literaturversorgung an der UdS © 5 Eva Kopp SSG Psychologie: Bestand Monographien: - Möglichst vollständige Sammlung in- und ausländischer Forschungsliteratur - Bücher, Aufsatzsammlungen etc. können in der SULB ausgeliehen werden - Ausnahmen: Lesesaal- oder Katalogsaalbestände - Ausleihe für 4 Wochen mit Verlängerungsmöglichkeit Nachweis: OPAC Literaturversorgung an der UdS © 6 Eva Kopp SSG Psychologie: Bestand Zeitschriften: - z. Zt. ca. 1.340 laufende Abonnements. - Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form - Zeitschriftenbände: Tagesausleihe AV-Medien: - Kassetten, Videos, CD-ROMs - CD-ROMs werden nur gekauft, wenn es sich nicht um Software handelt (urheberrechtliche Gründe) - Ausleihbar für 4 Wochen (wie Buchmedien) Literaturversorgung an der UdS © 7 Eva Kopp SSG Psychologie: Bestand: Psychologische Tests: Bestand: - Auswahl wichtiger psychologischer Tests (Kriterium: u.a. Preisgrenze in Absprache mit der DFG) - Keine Vollständigkeit (jedoch: Bestandsergänzung bei Fernleihanfrage im Rahmen der Möglichkeiten) - Keine Software: aus urheberrechtlichen Gründen Ausleihkonditionen: - Verpflichtungserklärung - Die Tests dienen nur der Information, nicht der Durchführung. - Nutzung nur im Lesesaal - Ausleihe für 2 Wochen (Verlängerung möglich) Literaturversorgung an der UdS © 8 Eva Kopp SSG Psychologie Informationsdienste des SSG:  Katalogsaal, Lesesaal: Präsenzliteratur  CD-ROMs, Online-Datenbanken (bei eigenständiger Nutzung vor Ort kostenlos)  Virtuelle Fachbibliothek Psychologie (FIPS, PsyDok, Psychologie-Metasuchmaschine )  Auftragsrecherchen Literaturversorgung an der UdS © 9 Eva Kopp SSG Psychologie an der SULB Portal Virtuelle Fachbibliothek Literaturversorgung an der UdS © 10 Eva Kopp SSG Psychologie an der SULB Virtuelle Fachbibliothek Psychologie Portalseite: • bündelt fachspezifische Informationsangebote und -quellen • kombiniert Angebote des SSG Psychologie mit denen unserer Kooperations Partner • Zugriff auf den Katalog psychologischer Fachzeitschriften • Zugriff auf den OPAC der SULB Einstieg zu weiteren Komponenten der Virtuellen Fachbibliothek:  Fachinformationsführer Psychologie (FIPS)  Psychologie-Metasuchmaschine  PsyDok Literaturversorgung an der UdS © 11 Eva Kopp SSG Psychologie Literaturrecherche in Katalogen und wissenschaftlichen Datenbanken Literaturversorgung an der UdS © 12 Eva Kopp SSG Psychologie • Vom Thema zur Literaturliste • Recherche in OPAC und Datenbanken • Allgemeine Einführung und Suchstrategien • Von der Literaturliste zur Literatur • Auswahl relevanter Treffer. • Auffinden und Beschaffung der Literatur. Literaturversorgung an der UdS © 13 Eva Kopp • OPAC: Verzeichnis der örtlichen Bibliotheksbestände • umfasst nur Monographien und Zeitschriften, keine unselbständigen Veröffentlichungen wie Aufsätze • Datenbanken: bestandsunabhängige Verzeichnisse von Literatur zu einem Thema • Enthält unselbständige Veröffentlichungen wie Auf- sätze. Neben Monographientiteln werden auch Aufsatzsammlungen und Zeitschriften ausgewertet. • Datenbanken helfen, den eigenen Bestand genauer zu erschließen Literaturversorgung an der UdS © 14 Eva Kopp Formal Die Suchanfrage zielt auf bestimmte Kategorien, z.B.: • Autorenname Typische Suchanfrage bei einer OPAC-Recherche, wenn ein konkreter Titel gesucht ist. ACHTUNG: Bei Datenbanken unterschiedliche Eingaberegeln beachten. • Stichwort Ein Stichwort ist immer in der vorliegenden Form dem Titel oder Abstract entnommen, d.h. die Stichwortsuche führt zu einer geringen (grammatikalische Form und Sprache der Veröffentlichung) oder unspezifischen Treffermenge (Stichwort ist kontextunabhängig). Literaturversorgung an der UdS © 15 Eva Kopp Sachlich Typische Suchanfrage an Datenbanken, da kein konkretes Werk sondern Literatur zu einem Thema gesucht wird. • Schlagwort Übergeordneter standardisierter Suchbegriff, dem Daten- bankeinträge zugeordnet werden. ACHTUNG: Sprache der Verschlagwortung ist unabhängig von der Veröffentlichung. • Thesaurus Standardisiertes Vokabular, dessen Bestandteile in hierarchische Sinnzusammenhänge eingebunden sind. Er hilft, die Suche zu präzisieren. Literaturversorgung an der UdS © 16 Eva Kopp Verknüpfung (Bool‘sche Operatoren) und/ and oder/ or nicht/ not Die meisten Datenbanken akzeptieren die englischen Versionen der Bool‘schen Operatoren. Syntax: Klammerausdrücke fassen Vorgänge zusammen, z.B. (a oder b) und (b oder c). Phrasen werden meist in Anführungsstriche gesetzt. Literaturversorgung an der UdS © 17 Eva Kopp Suchhilfen Trunkierung Wenn man sich bei einem Suchbegriff oder einer Schreibweise nicht sicher ist, kann man mit Hilfe von $, * oder ? eine beliebige Buchstabenfolge ersetzen. Z.B.: Computer$ führt zu: Computers, Computerhandbuch u.ä. Indexsuche Alphabetische Liste aller Datenbankeinträge in einer bestimm- ten Kategorie. • Erlaubt Überprüfung, ob ein gesuchter Begriff enthalten ist. • Erlaubt die Überprüfung von Schreibweisen, bes. Namen. Literaturversorgung an der UdS © 18 Eva Kopp Ausgabeformate unterscheiden sich im Umfang der angebotenen Informationen. Kurzformat • Bibliographische Informationen • Was?: Dokumententyp mit allen Angaben. • Wo?: Quelle als Grundlage für OPAC-Recherche und Fernleihbestellung. Langformat • ausführliche Informationen • Abstract bzw. Kurzzusammenfassung als Hilfestellung bei der Trefferauswahl. • Verschlagwortung als Hilfestellung für Beurteilung der Relevanz. Literaturversorgung an der UdS © 19 Eva Kopp Kurzanzeige Psyndex Zeitschrift DT: Journal-Article (10) TI: Was ist ADS/ADHS? Theorien ueber Ursachen und Behandlungsmethoden Theories of etiology and treatment of ADS/ADHD AU: Tischler,-Lydia SO: Analytische-Kinder-und-Jugendlichen-Psychotherapie. 2001; 32(4): 509-517 PY: 2001 IS: 0945-6740 Monographie AN: 0151461 DT: Book (01); Translation,-Book (07) TI: Das grosse ADHS-Handbuch fuer Eltern Verantwortung uebernehmen fuer Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivitaet (PSYNDEXalert) AU: Barkley,-Russel-A. PB: Huber, Bern, 2002, 453 Seiten Price: EUR 26,95 Note: Original: 2000. Taking charge of ADHD. The complete, authoritative guide for parents. New York: The Guilford Press PY: 2002 IB: 3-456 Literaturversorgung an der UdS © 20 Eva Kopp Langanzeige Psyndex AN: 0150222 DT: Journal-Article (10); Translation,-Journal-Article (12) TI: Ritalin fuer wen? Wie koennen wir das Beduerfnis nach Ritalin in der psychodynamischen Beratung von Familien mit Kindern unter fuenf Jahren verstehen? Ritalin: for whom is it prescribed? How we may understand the need for Ritalin treatment in psychodynamic counseling of families with preschool-age children AU: Pozzi,-Maria-E. AD: 22, Langdon Park Road, London N65QG, Great Britain CY: Great-Britain (GB) SO: Analytische-Kinder-und-Jugendlichen-Psychotherapie. 2001; 32(4): 519-541 PY: 2001 RN: 25 IS: 0945-6740 LA: German AL: German AB: Thema der Studie ist die Diskussion ueber Ritalin in der Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom(ADS)/Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitaets-Syndrom (ADHS). Definition, Aetiologie und Behandlung dieser Stoerung sind nach wie vor unklar. Beschrieben wird die psychotherapeutische Arbeit mit zwei Familien, die vor der Entscheidung fuer oder gegen eine Ritalin-Behandlung ihres noch nicht fuenfjaehrigen Kindes standen. Dabei Literaturversorgung an der UdS © 21 Eva Kopp wird aufgezeigt, dass dieses Medikament haeufig verschrieben wird, um die Aengste, Konflikte und Verzweiflungsgefuehle, von denen die Eltern dieser schwierigen Kinder in spezifischen Lebenssituationen immer wieder heimgesucht werden, zu lindern, und zwar ungeachtet der Korrektheit der Diagnose, ungeachtet der Beduerfnisse der Kinder selbst sowie ungeachtet der langfristigen Nebenwirkungen des Medikaments und der Moeglichkeit, von psychotherapeutischen Behandlungen zu profitieren. (Zeitschrift/A.Z. - ZPID) KP: treatment of attention deficit disorder & hyperactivity in children; family situation & psychodynamics of decision on methyphenidate therapy; psychotherapeutic counseling of families with hyperactive preschool-age children DE: *Attention-Deficit-Disorder-with-Hyperactivity; *Methylphenidate-; *Psychotherapeutic-Counseling DE: Drug-Therapy; Psychodynamics-; Family-Background; Psychotherapy-; Family-Therapy DG: *Aufmerksamkeitstoerung-mit-Hyperaktivitaet; *Methylphenidat-; *Psychotherapeutische-Beratung DG: Medikamentoese-Therapie; Psychodynamik-; Familiaerer-Hintergrund; Psychotherapie-; Familientherapie- CX: Clinical-Psychopharmacology; Psychotherapy-and-Psychotherapeutic-Counseling; Developmental-Disorders-and-Autism CG: Klinische-Psychopharmakologie; Psychotherapie-und-psychotherapeutische-Beratung; Entwicklungsstoerungen-und-Autismus CC: 3340; 3310; 3250; 33; 33; 32 AG: Preschool Age PT: overview; illustrative-case-report PTC: 1320; 1031; 13; 10 UD: 200203 Literaturversorgung an der UdS © 22 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankrecherche I Psyndex Literaturversorgung an der UdS © 23 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankzugang Von Rechnern auf dem Campus oder über einen Studentenaccount der Hochschule: • Homepage der SULB Saarbrücken: CD-Roms und Datenbanken anklicken oder http://www.sulb.uni-saarland.de/literatur/datenbanken/index.html • Auswahl zwischen WWW und Zugang über Client-Software • unter Psychologie PSYNDEX auswählen und anklicken Literaturversorgung an der UdS © 24 Eva Kopp SSG Psychologie Psyndex • Inhalt: Zeitschriften und Monographien aus dem deutsch- sprachigen Raum, aber auch englischsprachige Publikationen, mit Veröffentlichungen deutscher Wissenschaftler • Medienarten: Zeitschriften und Monographien sowie AV- Medien, in der Datenbank PSYTKOM psychologische Tests • Zeitraum: ab Erscheinungsjahr 1977 (Dissertationen ab 1968) • Umfang: ca. 150.000 Literaturnachweise (Zuwachs: etwa 7.500 jährlich), über 1.200 Beschreibungen von audiovisuellen Medien (Zuwachs: ca. 150 jährlich) • Updates: vierteljährlich Literaturversorgung an der UdS © 25 Eva Kopp SSG Psychologie Psyndex: Fachgebiete Literatur zu Themen der gesamten Psychologie sowie fachlich relevanten Aspekten aus den Nachbardisziplinen: • Psychiatrie • Soziologie • Erziehung • Philosophie • Sport • Kriminologie • Linguistik und • angewandte Ökonomie. Literaturversorgung an der UdS © 26 Eva Kopp SSG Psychologie Psyndex Suchmaske Literaturversorgung an der UdS © 27 Eva Kopp SSG Psychologie Hauptsuchkategorien • Suche: alle Informationen zu einem Datenbank- eintrag werden durchsucht Bea.: Namenssuche nach Muster Nachname(-)Vorname Verknüpfung einzelner Suchschritte aus der Suchgeschichte über ihre Nummer nach dem Muster: #1 and #2 oder auch komplexe Suchen (#1 or #2) and (#3 or #4) Gezielte Suche mit Deskriptoren, z.B. AID in ti • Achtung: Umlaute müssen aufgeloest werden. • Index: Suche in einer alphabetischen Liste aller indizierten Begriffe. Eingabe von Phrasen bzw. Komposita und Personennamen nach dem Muster Kognitive(-)Verhaltenstherapie. Literaturversorgung an der UdS © 28 Eva Kopp SSG Psychologie Indexsuche Literaturversorgung an der UdS © 29 Eva Kopp SSG Psychologie Thesaurus Literaturversorgung an der UdS © 30 Eva Kopp SSG Psychologie Einschränkung der Suche • Schlagworte: Suche nach übergeordneten Schlagworten in deutscher Sprache •Thesaurus: sachliche Suche im Thesaurus der American Psychological Association • Datenbank: Beschränkung des Suchbereiches auf eine Datenbank möglich, z.B. PSYNDEX oder PSYTKOM • Jahr: zeitliche Einschränkung Literaturversorgung an der UdS © 31 Eva Kopp SSG Psychologie Suchhilfen • Trunkierung: * nach einem Wortanfang: Suche aller Begriffe, die eine gemeinsame Wortwurzel haben ? ersetzt im Wortinnern einzelne Buchstaben, z.B. M?cdonald • Index: Aufruf des Index, dann Eingabe eines Begriffes oder der ersten Buchstaben des gesuchten Begriffes • Operatoren: Bool‘sche Operatoren: and, or, not in: Suche in einem Feld near: Suche nach Begriffen im selben Satz with: Suche nach Begriffen im selben Feld Literaturversorgung an der UdS © 32 Eva Kopp SSG Psychologie Ergebnisanzeige: • Markieren aller oder einzelner Treffer durch Anklicken. • Ausgabeformat: Wahl zwischen Vollformat (alle Kate- gorien oder Freiformat (bibliographische Angaben) Abspeichern: • Anzeigemodus • Export: Folgen Sie hier einfach den Anweisungen • Achtung: Auf Abspeicherformat achten und Dateinamen ändern • Mailexport: unter c:\export abspeichern und im ICA- Anfangsmenü unter Mailexport fortfahren (im Pfad c:\export Ihre Dateien suchen, abspeichern, dann mailen) Literaturversorgung an der UdS © 33 Eva Kopp SSG Psychologie Testdatenbank PSYTKOM Literaturversorgung an der UdS © 34 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankrecherche II PsycINFO Literaturversorgung an der UdS © 35 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankzugang Von Rechnern auf dem Campus bzw. einem Studentenaccount der Hochschule: • Homepage der SULB Saarbrücken: CD-Roms und Datenbanken anklicken, dann unter PsycINFO (EBSCO) oder: • Sondersammelgebiet Psychologie • Elektronische Medien • PsycINFO auswählen und anklicken • Direkter Zugang: http://search.global.epnet.com/ oder http://search.epnet.com Literaturversorgung an der UdS © 36 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankinhalt I • bibliographische Angaben und Abstracts zu Aufsätzen aus mehr als 1.700 Zeitschriften, überwiegend aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum, außerdem Monographien, Dissertationen und technische Berichten. • Aktualisierung: wöchentlich Zusatzangebot: • über die Psychology & Behavioral Sciences Collection sind ca. 470 Zeitschriften im Volltext- bzw. Imageformat (voll zitierfähig) mit originalgetreuen Abbildungen verfügbar. Sie können im Anfangsmenü in die Suche integriert werden. Literaturversorgung an der UdS © 37 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankinhalt II • Psychologie mit angrenzenden relevanten Gebieten wie: • Medizin • Psychiatrie • Physiologie • Anthropologie • Pädagogik • Soziologie • Linguistik • Gesundheitswesen • Wirtschaft • Recht Literaturversorgung an der UdS © 38 Eva Kopp SSG Psychologie Basic Search Indexfunktionen Bea.: Bei gleichzeitiger Auswahl von Literaturdatenbank und Volltextdatenbank stehen nicht alle Indizes zur Verfügung! Literaturversorgung an der UdS © 39 Eva Kopp SSG Psychologie Advanced Search Verknüpfungen Einschränkungen Literaturversorgung an der UdS © 40 Eva Kopp SSG Psychologie Ergebnisanzeige Link zur EZB Link zur Volltextdatenbank Literaturversorgung an der UdS © 41 Eva Kopp SSG Psychologie Suchgeschichte Verknüpfung der Suchbegriffe Speichern der Suchgeschichte Save history Nutzung in anderen EBSCO-Datenbanken Choose database Literaturversorgung an der UdS © 42 Eva Kopp SSG Psychologie Suchstrategie • Verknüpfung mehrerer Suchbegriffe mit Hilfe Bool‘scher Operatoren (and, or, and not) und Abstandsoperatoren (near: n5, max. 5 Worte zwischen den Suchbegriffen in beliebiger Reihenfolge; within: w5, max. 5 Worte Abstand in der angegebenen Reihenfolge) • zeitliche Eingrenzung der Treffermenge • Eingrenzung mittels des gewünschten Informationsumfangs, z.B. Abstracts oder nur Volltext/ Image Beachte: Einschränkung bleibt bei neuer Suche bestehen Literaturversorgung an der UdS © 43 Eva Kopp SSG Psychologie Suchhilfen Trunkierung: • * zur Suche von Wörtern mit gemeinsamer Wortwurzel • ? zur Suche einzelner unbekannter Zeichen, d.h. für jedes gesuchte Zeichen muss ein Fragezeichen stehen, z.B. wom?n Phrasen: • Mehrwortverbindungen werden automatisch als Phrase interpretiert. Literaturversorgung an der UdS © 44 Eva Kopp SSG Psychologie Ergebnisanzeige • Artikel können durch Anklicken der Dokumentsymbole nur einzeln angezeigt werden oder im Ordner durch Add für die Erstellung einer Liste gesammelt werden. • Folder: erzeugt eine Liste der markierten Treffer (z.B. für den Ausdruck einer Literaturliste). Max. 150 Treffer. • Anzeige erfolgt entweder einzeln oder im Rahmen des Folders für die verschiedenen Ausgabeformate als Liste. Literaturversorgung an der UdS © 45 Eva Kopp SSG Psychologie Ausgabeformate • Anzeigeformat: alle bibliographischen Angaben. Über Preferences Auswahl inkl. kurzem Abstract möglich. • Additional citation details and abstract: Dokumentnachweise in der Vollanzeige • Full text (when available): Download-Option ist voreingestellt. • Citation with page image (PDF): Bibliographische Angaben mit Volltext in zitierfähigem PDF-Format • Bibliographic manager format: Zitat mit Kategorienangaben für den Export in Literatur- verwaltungsprogramme muß ausgewählt werden. Literaturversorgung an der UdS © 46 Eva Kopp SSG Psychologie Ausgabeoptionen • print citations: Bibliographische Angaben und Volltexte können im gewünschten Format gedruckt werden. • E-Mail citations: Versenden der Suchergebnisse. Dateien werden gesplittet, Volltexte als Attachment verschickt. Es können auch nur die Links verschickt werden. • save citations: Abspeichern der Literaturangaben im gewünschten Format. Vorgehen ist menügesteuert Literaturversorgung an der UdS © 47 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankrecherche III Medline Literaturversorgung an der UdS © 48 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankzugang Von Rechnern auf dem Campus bzw. einem Studentenaccount der Hochschule: • Homepage der SULB Saarbrücken: Medizinische Abteilung Homburg/ Saar anklicken, dann Datenbanken (Medline u.a.) aufrufen und Medline + auswählen, oder: Literaturversorgung an der UdS © 49 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankinhalt • Englischsprachige Datenbank der National Library of Medicine • Inhalt: Index Medicus Index of Dental Literature International Nursing Index • Aufsatzdatenbank, keine Originaltexte. • Thesaurus: MESH (Medical Subject Headings). Literaturversorgung an der UdS © 50 Eva Kopp SSG Psychologie Suchstrategien I Datenbankoberfläche: Internetversion der Psyndex- oberfläche, daher weitgehend identisch. • Trunkierung: * am Wortstamm • Namens-/ Phrasensuche: Begriffe mit „-“ verbinden. • Indexsuche: Listensuche über alle indexierten Begriffe. • Suchgeschichte: Verknüpfung früherer Suchergebnisse. Literaturversorgung an der UdS © 51 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankrecherche IV Web of Science Literaturversorgung an der UdS © 52 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankzugang Von Rechnern auf dem Campus bzw. einem Studentenaccount der Hochschule: • Homepage der SULB Saarbrücken: CD-Roms und Datenbanken an der SULB oder: • Direkter Zugang: http://elib.tu-darmstadt.de/WoS Literaturversorgung an der UdS © 53 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankinhalt I • multidisziplinäre Datenbank beinhaltet: • bibliographische Angaben, Abstracts und als Besonderheit zitierte Referenzen zu Aufsätzen aus mehr als 8.000 internationalen Zeitschriften • Aktualisierung: wöchentlich • Berichtszeit: 1994 - Literaturversorgung an der UdS © 54 Eva Kopp SSG Psychologie Datenbankinhalt II Science Citation Index Expanded (SCI): • weist ca. 17 Mio wissenschaftliche Arbeiten aus 5.700 internationalen Zeitschriften nach • Themengebiete: Naturwissenschaften, Biowissenschaften, Medi
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks