Die Methode

 Documents

 112 views
of 30
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Inhalt - Kurze Projektbeschreibung - Projektziele - Schwierigkeiten - Hardware - CompuLAB-USB - USB-Kabel - Spannungswandler - FESTO-Anlage - Kompressor -…
Share
Transcript
Inhalt - Kurze Projektbeschreibung - Projektziele - Schwierigkeiten - Hardware - CompuLAB-USB - USB-Kabel - Spannungswandler - FESTO-Anlage - Kompressor - Spannungsversorgung Inhalt - Software - Ansteuerung des CompuLAB-USB - Automatische Festoansteuerung - Grafische Darstellung der Festoansteuerung - Netzwerk - Homepage Kurze Projektbeschreibung • In unserem Projekt geht es um die Ansteuerung externer Komponenten über ein USB-Interface, das heutzutage bei jedem PC vorhanden ist, im Gegensatz zur Seriellen Schnittstelle. • Aber nicht alles ist einfacher über die USB-Schnittstelle zu erreichen, wie zum Beispiel das Ansteuern eines Controllers über USB. • Daraufhin nahmen wir uns vor, die Ansteuerung über die USB- Schnittstelle zu realisieren. Kurze Projektbeschreibung Projektziele: Hauptziele: • Den Zugriff auf die Ein- und Ausgänge des CompuLAB mit dem Borland C++ Builder generell möglich zu machen. • Die Ansteuerung einer externen Komponente über das USB-Interface bzw. das CompuLAB problemlos zu gewährleisten. Andere Ziele: • Über das Netzwerk auf die CompuLAB-USB Schnittstelle zu zugreifen. • Eine Homepage zu erstellen. Schwierigkeiten • Wie können wir mit dem Borland C++ Builder ein Programm erstellen, das auf die Ein- und Ausgänge des CompuLab-USB zugreifen kann? • Was sollen wir mit dem CompuLAB-USB ansteuern? • Spannungswandlung von 5 V auf 24 V und umgekehrt - Verwendung von Spannungswandler • Wie kann man sinnvoll die Eingänge abfragen, während das Programm normal weiter läuft? - Timer Hardware CompuLAB-USB Hardware USB-Kabel Typ-A-Stecker Typ-B-Stecker Unser Controller besitzt eine Typ-B-Buchse, daher benötigen wir den Typ-B-Stecker. Hardware Spannungswandler Schaltung des Wandlers Wir benötigen einen Spannungswandler, der 5 V auf 24 V umwandelt, da das CompuLAB mit 5 V arbeitet und die FESTO-Anlage mit 24 V angesteuert werden muss. Der Vorwiderstand „Rv“ sorgt dafür, dass das LED die richtige Spannung bekommt. Hardware FESTO-Anlage Sie wird vom CompuLAB-USB angesteuert. Es besitzt zwei wesentliche Komponenten: - Stapelmagazin - Umsetzer Hardware Kompressor Der Kompressor erzeugt Luftdruck, mit dem das Werkstück von der FESTO- Anlage angehoben und der Arm bewegt wird. Hardware Spannungsversorgung Die Spannungsversorgung liefert 24 V Spannung, die von der FESTO-Anlage benötigt wird. Eine 5 V Spannung für das CompuLAB wird nicht zusätzlich benötigt, da das USB sie schon vom Computer geliefert bekommt. Software Ansteuerung des CompuLAB Diese Methode prüft, ob der Port, der das CompuLAB ansteuert, geöffnet wurde. Software Ansteuerung des CompuLAB Mit der oben angegebenen Methode werden die Eingänge eingelesen. Sie liefert eine Zahl zwischen 0 und 255. Wenn sie zum Beispiel die Zahl ‚1’ liefert, ist der erste Eingang ‚1’. Wenn sie 12 liefert, sind die Eingänge 2 und 3 auf eins. Software Ein- und Ausgänge Die Ein- und Ausgänge arbeiten mit Zahlen, die wie folgt zusammen gestellt werden. ♦ Eingang 0 : 20 =1 ♦ Ausgang 0 : 20 ♦ Eingang 1 : 21 =2 =1 ♦ Eingang 2 : 2² =4 ♦ Ausgang 1 : 21 ♦ Eingang 3 : 2³ =8 =2 ♦ Eingang 4 : 24 = 16 ♦ Ausgang 2 : 2² ♦ Eingang 5 : 25 = 32 =4 ♦ Eingang 6 : 26 = 64 ♦ Ausgang 3 : 2³ ♦ Eingang 7 : 27 = 128 =8 ♦ Ausgang 4 : 24 = 16 ♦ Ausgang 5 : 25 Software Ansteuerung des CompuLAB Die Methode „D_schreiben“ Die Methode liefert ein Signal an die Ausgänge. Man kann ein Signal zwischen 0 und 255 senden. Die Zahlen verhalten sich genau so wie bei den Eingängen. Software Ansteuerung der FESTO-Anlage Die Methode „setzen“: Die Methode „setzen“ der Klasse festo setzt die Ausgänge auf ‚1’ oder ‚0’. Software Ansteuerung der FESTO-Anlage Methode „lese“: Die Methode „lese“ ermittelt mit Hilfe der Methode „D_lesen“ die Werte der Eingänge und speichert sie in das Array „eingang“. Software Automatisierte Ansteuerung der FESTO-Anlage Die Methode „startposition“ Die Methode bewirkt, dass alle Ausgänge auf ‚0’ gesetzt werden und der Arm hochfährt. Software Ansteuerung der FESTO-Anlage Die Methode „ablauf“: Im Schritt 2 wartet die Methode solange, bis ein Werkstück im Stapelmagazin vorhanden ist. Software Grafische Darstellung des automatischen Ablaufs der FESTO-Anlage. Software Zugriff auf das CompuLAB über ein Netzwerk Grafische Darstellung Software Netzwerk Das Server-Programm Es empfängt die Befehle des Client und leitet sie an das CompuLAB weiter. Es empfängt auch die Eingänge des CompuLAB und sendet deren Zustand an den Client. Software Netzwerk Das Client-Programm Es sendet Ansteuerungsbefehle an den Server, der sie dann an das CompuLAB weiter leitet. Software Server-Programm : Server-Socket wird aktiviert und wartet auf einen Client Server empfängt Text und speichert ihn in der String-Variable str Server sendet den Inhalt der Integer-Variable x an den Client Software Client-Programm : Client-Socket wird aktiviert und stellt Verbindung zum Server her. Client empfängt Text vom Server und speichert ihn in der String-Variable str Client sendet den Inhalt der Integer-Variable y an den Server Homepage Hier ist die Startseite unserer Webseite. Auf unserer Internetseite kann man mehr über das gesamte Projekt und das Projektteam erfahren. www.usb-projekt.de.vu Homepage Wie haben wir die Homepage entwickelt? - HTML-Editor HomeSite 4.5 - Cascading Style Sheets - Grafikprogramm Paint Shop 7 - Webspace + Domain
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks