Die Deutschen Und Ihre Kunst Ein Schwieriges Erbe 1

 Documents

 26 views
of 86
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Hans Belting
Share
Tags
Transcript
  HANS BELTING   DIE DEUTSCHEN   UND IHRE KUNST EIN SCHWIERIGES ERBEVERLAG C. H. BECK MÜNCHEN NEUNZEHNHUNDERTZWEIUNDNEUNZIG  C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung (Oscar Beck), München 1992. Ausstattung Juergen Seuss, Niddatal bei Frankfurt am Main.Mit 12 Abbildungen im Text.ISBN 3406371698Satz und Druck Richard Wenzel, Goldbach. Schrift Korpus Bodoni auf System mft 4000. Papier Ikonorex, spezial-matt elfenbein 135 g. Reproduktionen ReproGruppeDreieich RGD, Langen. Bindearbeiten G. Lachenmaier, Reutlingen.Printed in Germany  Neue Fragen und alte Antworten Deutsche Kunst ist ein anderes Thema als deutsche Musik und deutsche Dichtung. Es ist anders, weil die Deutschen anders damit umgegangen sind, weniger selbstbewußt und deshalb mit mehr Beteuerungen und Rechtfertigungen, als sie es sonst nötig hatten. Natürlich ist die bildende Kunst gemeint, von der man lange Zeit wissen wollte, wie deutsch sie in der Vergangenheit gewesen sei oder ob sie neben der internationalen Moderne bestehen könnte. Das ist ein anderes Thema als deutsche Geschichte, so sehr man an den Gedanken gewöhnt ist, daß sich in der alten Kunst Geschichte sichtbar ausdrückt. Es ist vielleicht ein vergessenes Thema, weil schließlich niemand mehr danach fragte, was denn eigentlich deutsche Kunst sei, es sei denn, daß man sich über der Einschätzung der Kunst im Dritten Reich zerstritt oder über der Bewertung der Kunst in der ehemaligen DDR, womit man dann zur eigenen Überraschung an das Thema der deutschen Kunst geriet. Nach der Wiedervereinigung scheint für manche die Stunde dafür gekommen, das Thema wiederaufzunehmen, das so lange aus dem Blick geraten war.Deutsche Kunst war gerade für die Deutschen immer ein schwieriges Erbe, und man muß die Geschichte dieses Themas wieder aufrollen, wenn man wissen will, worauf man sich dabei einläfit. Die Kunstgeschichte hat als Fach daran natürlich einen großen Anteil, besonders dann, wenn sie bereitwillig sagte, was man von ihr hören wollte. Deshalb beginne ich mit ihrem Zugriff auf das Thema, bevor ich auf die Öffentlichkeit und dann auf die Künstler zu sprechen komme. Dabei muß ich mich zunächst ganz auf die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg beschränken, weil das Thema der deutschen Kunst, zugunsten
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks