1.0_Projektarbeit_Evaluierung Neuer Fahrzeuge

 Documents

 50 views
of 24
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
Projektarbeit
Share
Tags
Transcript
  Fertigungsspezialist VSSMProjektarbeit im Rahmen der Modulprüfung ,,Fertigen“ Evaluierung neuer Fahrzeuge Verfasser HaupteperteS!hule rt, #atum  Heman $r%ndli &'aluierung neuer Fahrzeuge Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein............................................................................................................................21.1 Vorwort........................................................................................................................21.2 Eidesstattliche Erklärung..........................................................................................22 Einleitung............................................................................................................................32.1 Ausgangslage.............................................................................................................32.2 Zielvorstellung............................................................................................................32.3 chwer!unkte A#grenzung.......................................................................................$2.$ Erar#eitungskonze!t..................................................................................................%3 &au!tteil 'urch()hrung...................................................................................................*3.1 1. chwer!unkt +Autos nach ,rundvoraussetzungen aussuchen-......................* ()*)*Situationserl%uterung *)S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))()*)-$earbeitungs. /0sungsprozess 'on *) S!h+erpunkt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))()*)(&rgebnisse 'on *) S!h+erpunkt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))) 3.2 2. chwer!unkt +Zusatzvoraussetzungen analsieren und auswerten-.............../ ()-)*Situationserl%uterung 1 2st.3ustand -) S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))4()-)-$earbeitungs. /0sungsprozess 'on -) S!h+erpunkt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))4()-)(&rgebnisse 'on -) S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))5 3.3 3. chwer!unkt +E0klusiv!reise und Zusatz!reise auswerten-............................ ()()*Situationserl%uterung 1 2st.3ustand () S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))6()()-$earbeitungs. /0sungsprozess 'on () S!h+erpunkt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))6()()(&rgebnisse 'on () S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))6 3.$ $. chwer!unkt +Auswertung aller 'aten-.............................................................. ()7)*Situationserl%uterung 1 2st.3ustand 7) S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))6()7)-$earbeitungs. /0sungsprozess 'on 7) S!h+erpunkt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))*8()7)-)*Mer!edes Vito ** 9#2 ()-t)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))*8()7)-)-Ford :ransit 9ustom /imited))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))**()7)-)( pel Vi'aro))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))*-()7)-)7Renault :raffi!)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))*(()7)(&rgebnisse 'on 7) S!h+erpunkt)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))*7 $ chluss(olgerung Fazit....................................................................................................1%% uellenverzeichnis..........................................................................................................1*%.1 Auskun(ts!ersonen..................................................................................................1*%.2 Internetadressen......................................................................................................1** Verzeichnis verwendeter A#k)rzungen..........................................................................1// Anhang..............................................................................................................................1/.1 4hemen#estätigung.................................................................................................1/.2 Ausweis(oto..............................................................................................................22/.3 5utzwerkanalse 6Zusätze7....................................................................................23/.$ Erar#eitungskonze!t................................................................................................23/.% 8((erten aller Fahrzeuge..........................................................................................23 * ©Heman Brändli 2017   Heman $r%ndli &'aluierung neuer Fahrzeuge 1 Allgemein 1.1 Vorwort 2!h freue mi!h 2hnen die Projektarbeit zum :hema ;&'aluierung neuer Fahrzeuge< unterbreiten zu dürfen) #ie Firma ;$uob =ühlm0bel >?< zog letztes @ahr um) 2m Amzug in $egriffen +aren die >ns!haffung mehrerer neuer Mas!hinen) #ie &inri!htung des neuen Standortes +ar zur 3eit der 2deenfindung für dieses Projekt s!hon 'ollendet) #adur!h +urde die $reite des >us+ahlspektrums 'erkleinert) #ur!h eine >bspra!he mit dem Firmenleiter >ndreas Rutz, er0ffnete si!h mir die M0gli!hkeit der &'aluierung der neuen Monteurfahrzeuge) >u!h dur!h die S!hule konnte i!h in &rfahrung bringen, dass dies ein geeignetes Projektarbeitsthema +%re) #a i!h au!h s!hon einige Male auf $austellen aushalf, +eiss i!h um die Bi!htigkeit eines auf die $edürfnisse abgestimmten Monteurfahrzeuges) &ine optimale >us+ahl 'erhilft unseren Monteuren zu mehr &ffizienz und kommt damit der gesamten Firma zu ?ute) Am einen +eiteren optimalen >blauf der Montage unserer /adeeinri!htungen zu garantieren, ents!hied i!h mi!h zur >usarbeitung dieses :hemas) 1.2 Eidesstattliche Erklärung 2!h best%tige, die 'orliegende >rbeit selbstst%ndig 'erfasst zu haben) S%mtli!he +0rtli!hen undsinngem%ss übernommenen :etstellen, die ni!ht 'on mir stammen, sind als 3itate gekennzei!hnet undmit dem genauen Hin+eis auf ihre Herkunft 'ersehen)#ie 'er+endeten Cuellen Dgilt au!h für >bbildungen, ?rafiken et!)E sind im /iteratur'erzei!hnisaufgeführt) 6) M%rz -8*4Anters!hrift GGGGGGGG- ©Heman Brändli 2017   Heman $r%ndli &'aluierung neuer Fahrzeuge 2 Einleitung 2.1 Ausgangslage #ie >usgangslage stellt si!h +ie folgt dar unsere Firma unterh%lt z+ei Monteurfahrzeuge der Marke Renault, +el!he si!h ab einem =ilometerstand 'on -88888 km amortisiert haben) #ana!h +erden je+eilsz+ei neue Fahrzeuge anges!hafft) #ie Monteurfahrzeuge haben $eulen, =ratzer so+ie 'ers!hiedene altersbedingte M%ngel die nun regelm%ssig repariert +erden müssten) >u!h der 2nnenraum +eisst 'ers!hiedene ?ebrau!hsspuren auf) #ur!h die >ns!haffung neuer  >utos +ird der hinterlassene &indru!k beim =unden auf ein neues Ii'eau gehoben) #ie Fahrzeuge an si!h haben si!h 'on der ?r0sse, der /aderaumkapazit%t gut be+%hrt) >u!h gab es in der 3eit, seid ihrer  >ns!haffung keine gr0sseren S!h%den zu 'erzei!hnen) $eide Bagen +aren im Binter!he!k, +obei der normale Ser'i!e dur!hgeführt so+ie eine Binds!hutzs!heibe ersetzt +urde)$eide =asten+agen +eisen zurzeit einen =ilometerstand 'on !a) *58888 km auf, +as bedeutet, dass sie dieses @ahr ausge+e!hselt +erden) Meine >ufgabe ist es z+ei Fahrzeuge zu finden, die dem bisherigen reibungslosen Fahrzeug'er+endungsauf+and ebenbürtig sind) 3us%tzli!h soll i!h auf die dur!h den allt%gli!hen ?ebrau!h bemerkten M%ngel eingehen und diese dur!h die >ns!haffung eines no!h optimaleren Fahrzeugparks ausmerzen) #ie Fahrzeuge sollen optimal auf den $etrieb abgestimmt sein) #er derzeitige Fahrzeugpark ist darauf abgestimmt, indem die Punkte >ussenh0he, =raftstoff, Seitentüren, Sitzpl%tze und /aderaumgr0sse betriebsoptimal bea!htet +urden) #en 'ers!hiedenen 3usatz'oraussetzungen sollen ihrer Priorit%t gem%ss Bi!htigkeit 'erliehen +erden) #ies erfolgt dur!h die  >us+ahl der besten M0gli!hkeit D$eispiel /adege+i!ht, &nergiebilanzE oder der zus%tzli!hen  >ns!haffung 'on +i!htigen Ieuerungen D$eispiel Freispre!hanlage, #a!htr%gersJstemE) 2.2 Zielvorstellung #ie z+ei bauglei!hen Monteurfahrzeuge sollen dur!h neue Fahrzeuge ersetzt+erden) #iese Ieuans!haffungen sollten den 'ers!hiedenen >nforderungenge+a!hsen sein) &s gibt für mi!h ( =ategorien 'on Priorit%ten) #ie?rund'oraussetzungen +el!he unbedingt eingehalten +erden müssen undeine z+eite =ategorie 'on >nsprü!hen +el!he si!h beliebig aufteilen undpriorisieren l%sst) #ie letzte =ategorie bilden die 'ers!hiedenen Preise undderen Verglei!he) #ie 'ers!hiedenen ?rund'oraussetzungen, +ie H0he 'on - Meter, #ieselbetrieb und /aderaumgr0sse +erden als ?rund'oraussetzungenfür meine Fahrzeugaus+ahltreffung gelten)#ie 3+eite =ategorie enth%lt +i!htige und +eniger +i!htige Priorit%ten)  >ls &rstes +erde i!h diese na!h S!h+erpunkten aufteilen und herna!h für  jeden FahrzeugtJpen daraus eine &ruierung starten) &s sollte eine bessere &nergiebilanz erfolgen) #ie /aderaumm0gli!hkeit untersu!he und 'erglei!he i!h auf ihre Iutzbarkeit im $ezug auf unsere  >nforderungen, +obei i!h das bestehende /adesJstem na!h M0gli!hkeit mit einbeziehe) 2!h +erde prüfen ob eine Kbernahme des bestehenden /agersJstems m0gli!h ist) @edo!h keine neuen SJsteme e'aluieren) #as Berkzeug in den Fahrzeugen +ird laufend optimiert) #aher +erde i!h keine Ieuans!haffungen prüfen oder e'aluieren)#ie Monteure haben 'ers!hiedene Vorstellungen für das Fahrzeug gemeldet, +el!he aber ni!ht oberste Priorit%t besitzen) :rotzdem +erde i!h diese bearbeiten) #aher +ird ein +eiteres =riterium sein >nh%ngerkupplung) #iese +erde i!h bei den 'ers!hiedenen Fahrzeugen auf das 'orhanden sein überprüfen, so+ie eine fferte einholen, zur Montage derjenigen) ( ©Heman Brändli 2017 
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks