08_2016 Cup vs. Glaronia

 Documents

 17 views
of 1
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Description
VBC Steinhausen - VBC Glaronia Cup
Share
Tags
Transcript
  32  Dienstag, 29. November 2016 Sportjournal AuchimCupohneChance Volleyball   DieSteinhauserinnenhabenweiterhinkeinenErfolg.ImDuellzweierNLBKlubsmitGlaroniagewinnensienichtmaleinenSatz. LisaAdler sport @ zugerzeitung.ch DieletztePartiezwischenStein- hausen und Glaronia endete in der NLBMeisterschaft mit 3:2ür die Glarnerinnen. Die Zu- gerinnenmachtensichbeimEin- spielenbewusst,wasdieSchwä- chen ihrer Gegnerinnen beimletzten Aufeinandertreen wa-ren. Diese galt es zum eigenen Vorteilauszunutzen.Aberbereits der erste Satz begann nicht viel versprechend.DieSteinhauserin- nengerietenschonfrühinRück- stand und hatten Mühe, dem Druck des Gegners standzuhal- ten.EspassiertenzuvieleEigen-fehler vor allem am Service, die esverunmöglichten,wiederzum Gegner aufzuschliessen. Trotz- demkämpftedasHeimteamwei- terhin um jeden Ball. Dadurch entstanden spektakuläre Vertei- digungsaktionen,diedenSpiele- rinnen Mut machten. Doch das änderte nichts am Ausgang – nachknapp30MinutengingderSatzverloren. Auch nach Wiederbeginn er-griendieSteinhauserinnennicht die Chance, die Gegnerinnen unterDruckzusetzen,undliessendiese schon in der Anfangsphase davonziehen. Der Satzanfang prägtedenweiterenVerlaufinso- fern, als die verlorenen Punktenicht wieder aufgeholt werden konnten.Dassonstsoservicestar-ke Heimteam konnte wiederum nicht wie erhot auf seine Auf- schlägezählenundfandkeinan- deres Mittel, um dagegenzuhal- ten. Nun galt es, einiges in der Heimmannschaft zu ändern, umdiePartienochdrehenzukönnen.TrainerPedroCarolinonahm einige Spielerinnenwechsel vor. So startete Steinhausen gut und hielt mit den Glarnerinnen mit. Die Gastgeberinnen kämpftengegen die nächste Niederlage undglichendieFehlerihrerMit- spielerinnenaus.Dochauchdies- mal fehlte ihnen die Konstanz, die in einem solchen Match ent-scheidendist.ZurMittedesSat- zesgelangenGlaroniavierPunk- te in Serie. Darauf konnten die Steinhauserinnennichtmehrre-agieren. Sie verloren nach sämt- lichenMeisterschaftspartiennun also auch diese Begegnung im SchweizerCup. ANZEIGE EinSiegistderzeitweitwegfürSteinhausensMichaelaNussbaumerundCo.  Bild:StefanKaiser(Steinhausen,27.November2016) BernhardfährtandieEndrunde Tennis  ManuelBernhard(Meis- ter TC Risch-Rotkreuz) und CorinaChristener(MeisterinTC Sursee) werden die Zentral- schweiz an der Club Champion Trophy vertreten. Beide blieben inKriensinderletztenAusschei- dung ungeschlagen: Christener behauptete im Final in zwei Sät-zengegenCorinneErni,dietop-gesetzteMeisterindesTCHorw. Nach seinem Erstrundensiegüber den früheren Basler Pro BenjaminDavidRufermeistertederMeisterBernhardmitStefan Hornbacher (TC Baar) und demFinalistenMarcelDörig(TC Alpnach) in den Schlussrundenauch zwei geährliche regionale Herausforderer . (fm.) Kriens. Club Champion Trophy, Tour of Champions.MännerR1/R4(Siegerfürdasnationale Masters qualifiziert). Vorrunde: Dörig (R2, TC Alpnach/4) s. Raposo Lopez (R4, TC Triengen) 6:1, 6:0. Berset (R3, TC Neuenkirch)s.Neuenschwander(R4,Alpen- region Meiringen) 6:4, 7:6. Rufer (R2, TC Muttenz) s. Kämpf (R2, TC Interlaken) 6:3,6:2.Osley(R2,TCKüssnacht)s.Walter(R4,TCBeckenried)6:2,6:2.Barmettler(R3,TCBuochs) s. Remmert (R6, TC Küttigen) w. o. – 1.Runde: Bersets.RogerLang(N4.145,TC Domat/Ems/1)w. o.Dörigs.Barmettler6:2, 6:3.Hornbacher(R1,TCBaar/3)s.Osley7:5, 6:1. Bernhard (R1, TC Risch Rotkreuz/2) s. Rufer 7:5, 6:1. –  Halbfinals:  Dörig s. Berset6:1, 6:3. Bernhard s. Hornbacher 6:3, 6:2.– Final: Bernhards.Dörig6:1,6:0. Frauen R1/R4 (8). 1. Runde:  Erni (R1, TCHorw/1) s. Portmann (R5, TC Rothenburg) 6:0, 6:1. Brann (R4, TC Engelberg) s. Heher (R6,TCReinach)6:3,6:0.Christener(R2,TCSursee)s.Steiner(R4,TCAlpnach)6:0,6:0. Egli (R4, TC Meggen) s. Pinchera (R2, TC Bonaduz/2) w.o. –  Halbfinals:  Erni s. Brann7:6, 6:0. Christener s. Egli 6:1, 6:0. –  Final: Christeners.Erni7:5,6:2. «10- f  ür-10- A  k t ion»a  u f  l uzernerze i t ung.c h/ca s h ba c k luzernerzeitung.ch Ca s h ba c k Leservorteile ShoppenSie Ihr Geldzurück Onlineeinkaufenundbiszum4.Dezembervon10FrankenZusatzbonusprofitieren. Kaufen Sie jetzt für mindestens 10 Franken über luzernerzeitung.ch/cashback   ein und erhaltenSie im Rahmen der «10-für-10-Aktion» ab sofort10 Franken als Zusatzbonus auf Ihr «rewardo»-Kontogutgeschrieben.So funktioniert es:1. Gehen Sie auf luzernerzeitung.ch/cashback undregistrieren Sie sich.2. Wählen Sie Ihre Lieblingsshops aus.3. Kaufen Sie ein und profitieren Sie gleich von tollenRabatten, Gutscheinen und der «10-für-10-Aktion».Probieren Sie’s aus und Sie werden staunen, wie ein-fach Sie beim Einkaufen Geld auf Ihr «rewardo»-Kontogutgeschrieben erhalten.Die «10-für-10-Aktion» ist bis zum 4.12.2016 gültig.  10% Cashback  12% Cashback 6% Cashback  12% Cashback 3% Cashback Ö k o - S c h l a f   10% Cashback über300weiterePartnershops  10% Cashback  10% Cashback  7% Cashback
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks